1998 – 2001: Die Vorgeschichte


Von seinem Zimmer im Dachgeschoss aus beobachtet Ben Schwarz regelmäßig die Sterne. In den letzten Jahren ist die Astronomie zu seinem größten Hobby geworden. Er entschließt sich, der damals noch recht kleinen Webgemeinde den Aufbau des Sonnensystems, die Entstehung von Sternen und Galaxien und viele weitere rätselhafte Phänomene unseres Universums anschaulich zu erklären. Die private Website Astronomia.de war geboren. Sie wird mit einem Award geehrt und wird von immer mehr Usern besucht.

Dominik Schwarz beginnt unterdessen sein BWL-Studium mit dem festen Willen, Unternehmer zu werden. Er überzeugt seinen Bruder Ben, Astronomia.de kommerziell zu nutzen und über die Seite Merchandising rund um die Astronomie zu verkaufen.

 

2002 – 2005: Die Gründungsphase

Die Brüder gründen die Webagentur "Schwarz Internet Solutions GbR".

Der erste Kunde, ein Ausbildungsinstitut, wird auch der einzige Kunde bleiben. Denn das erste verdiente Geld wird in den Bau eines Online-Shops und den Aufbau eines kleinen Warenlagers in der Garage des Elternhauses investiert.


 

Der Shop mit der Webadresse Astroshop.biz erhält schnell die gesamte Aufmerksamkeit der Gründer. Das Sortiment wird um Teleskope und Zubehör ausgebaut, später kommen auch die Sortimentsbereiche Sportoptik und Globen hinzu.

 

Das junge Unternehmen stellt die ersten Mitarbeiter ein und bezieht Büro- und Lagerflächen im Gewerbegebiet von Landsberg am Lech. Bis 2005 sind die Gründer jedoch nur ab und zu im Büro anzutreffen, da sie hauptsächlich noch mit Schule und Studium beschäftigt sind.

2006 – 2009: Die Wachstumsphase

Das Unternehmen hat die ersten Jahre überstanden, allerdings noch weit davon entfernt Geld zu verdienen. 2006 beträgt der Umsatz erstmalig über 1 Mio. Euro. Um weiter zu expandieren, holen die Gründer einen Investor als Minderheitsbeteiligten an Bord. Aus der Schwarz Internet Solutions GbR wird die nimax GmbH. Im selben Jahr werden die Online-Shops Optik-Pro.de und Globen-und-Karten.de gelaunched.

 

2007 wird die Marke Omegon gegründet. Das Unternehmen wird vom Händler zum Produzenten und lässt in China, Taiwan, Deutschland, Portugal und USA fertigen. Ben Schwarz öffnet Ende 2007 höchstpersönlich den ersten Container aus Fernost.

 

nimax zieht 2008 an seinen jetzigen Firmensitz, nur wenige Kilometer vom alten Standort entfernt. Das neue Gebäude beinhaltet einen großzügigen Showroom, ein Großraumbüro und ein rund 1.000 qm großes Lager.

 

Im Jahr 2009 wird nach rund einjähriger Entwicklungszeit der erste Relaunch der Online-Shops auf eine moderne, vollkommen eigenentwickelte Plattform vollzogen. Das neue System ist optimal auf die Unternehmensstrategie angepasst und unterstützt die Übersetzung in andere Sprachen, um zunehmend Kunden im europäischen Ausland anzusprechen.

2010 – 2015: Die Reifephase 


Mithilfe einer umfangreichen Fremdkapital-
finanzierung wird ab 2010 das Lager erheblich ausgebaut. Gleichzeitig werden die Prozesse im Einkauf, im Customer Service und in der Logistik optimiert, um der wachsenden Zahl an Bestellungen gerecht zu werden.






 

Das Unternehmen investiert 2011 in eine professionell ausgestattete Werkstatt, um optische, mechanische und elektronische Probleme an den Geräten unserer Kunden professionell und schnell zu beheben.




2012 steigt nimax in das Projektgeschäft mit Sternwarten ein. Ein kleines Team innerhalb des Unternehmens spezialisiert sich auf Planung, Entwicklung und Aufbau von Sternwarten. In kurzer Zeit erarbeitet sich das Team einen hervorragenden Ruf und betreut Projekte weltweit.




2014 gründet nimax Tochterunternehmen in Frankreich und Spanien und eröffnet dort Showrooms und Servicezentren mit eigenen Mitarbeitern. Ein Jahr später kommt ein Standort in Portugal hinzu.




Mit dem Launch der Sternenbrille Universe2go beweist die Marke Omegon 2015 einmal mehr ihre Innovationsfähigkeit. Immer mehr Produkte werden in der eigenen Entwicklungsabteilung sowie mit Partnern exklusiv für Omegon entworfen.


2016+: Eine neue Ära

nimax ist mit 15 Mio. Euro Umsatz und über 50 Mitarbeitern weiter auf Erfolgskurs. Auch für die nächsten Jahre haben wir viel vor. Wenn Sie die Zukunft von nimax mitgestalten möchten, informieren Sie sich über die Möglichkeiten unter Netzwerk und Karriere.